Gambrinus-Straßenbahn

DAS ist ne Straßenbahn, oder? Herrlich gemachte Bier-Reklame! Diese Straßenbahn fährt in Pilsen. Ist vielleicht schon mal jemand mitgefahren und hat ein Foto mit der entsprechenden Bierflasche in der Hand? 🙂

[mygal=tramreklame-pilsen]

18 Gedanken zu „Gambrinus-Straßenbahn

  1. Tschechin

    echt cool. Ich war 4 Jahre im Pilsen am Internat – (Schule). Damit würde ich gerne mit fahren. 🙂

  2. Doksák Artikelautor

    Interessant finde ich auch die Beschriftung der Sitze:
    – Für Gäste (Hoste) sind offenbar alle Fensterplätze in Fahrtrichtung „reserviert“ (und noch ein paar mehr).
    – Einheimische (Domaci) sitzen auf den billigen Plätzen am Gang oder mit dem Rücken in Fahrtrichtung – das ist Gastfreundschaft! 😉

  3. Tschechin

    nu to ja gerne Gambrinus, so wie so mein lieblings Bier. Schade, das es nicht schon vor 10 Jahren gegeben.

  4. tomasz

    na ja,

    ob ich da mitfahren würde…

    JAAAAAAAAAAAAAAAAA!!! klar! würde ich.

    aber leider, das sei an dieser stelle nicht verschwiegen, hat das gute alte gamb an qualität deutlich eingebüßt.

    wegen der miesen globalisierungstrends, vermutlich.

    da lobe ich mir doch mein gutes altes lounsky lezak 12°!

  5. Tschechin

    na ich weiss nicht. Ich trinke dises Bier seit hm… ich ca 15 jahre alt bin u. irgendwie kann ich nicht bestätigen, das die Qualität nachgelassen hätte. Ich bin zwar kein Profi, aber mir schmeckt es nach wie vor. Fast jedes 2. Wochende bin ich in CZ u. ich freue mich immer wieder ein Gläschen trinken zu können.

  6. tomasz

    geschmäcker sind ja schließlich verschieden, siehe namen.

    😉

    bin mir aber sicher, subjektiv natürlich, dass gambrinus nicht mehr das ist, was es mal war. gilt so auch für plzensky prazdroj und breznak.

    ahoj, tomasz

  7. Alexis

    Das scheint aber das 12er zu sein. Das schmeckt mir auch nicht. Trinke lieber das 10er. Das ist zwar etwas dünne, dafür aber süffig. Das ist was für den Durst und man ist nicht gleich…naja…im Zauberwald!

  8. tomasz

    @alexis:

    das 10°er kann ich aufgrund mangelnder verfügbarkeit nicht bewerten. aber beim 12°er bin ich mir sicher, sie auch die kenner von http://www.bier1.de , dass es arg nachgelassen hat. vielleicht betrifft der qualitative verfall auch nur die für den export bestimmten margen.

    denkbar isses.

    subjektiv ist es nachweislich der fall.

    und das gilt wiegesagt auch für das urquell und das breznak.

    🙁

Kommentare sind geschlossen.