Kategorie-Archiv: Sonstige Themen

Offen für alle Themen

Song im Radio

UPDATE vom 26.4.2011: Jetzt ist der Link auch in Deutschland zu sehen !

Das Lied habe ich gestern auf dem CZ-Radiosender Evropa 2 gehört, ein sehr schöner Titel, wie ich finde. Anfangs dachte ich, es ist tschechische Sprache…

[youtube UidDZdO3USM]

Tschechen kaufen Bier in Deutschland!

Sensation möchte man rufen! Die Tschechen kaufen Bier in Deutschland…

…auch wenn es wohl letztendlich ihr Eigenes ist, nämlich das in Tschechien Gebraute. Selbiges soll laut „Sächsischer Zeitung“ hierzulande billiger sein als im Herstellerland selbst. Die erheblich gestiegene Biersteuer im böhmischen Nachbarland ist Schuld daran.

Auch konnte man bis vor kurzem noch mit dem Leergut einen guten Heller verdienen. In Deutschland gekauft und in Tschechien wieder eingelöst, soll ein Gewinn von ca. 150 Kronen (ca. 6€) möglich gewesen sein. Dem Treiben haben die tschechischen Brauereien nun aber ein Ende bereitet, wie SZ berichtet. Man stellt nun unterschiedliche Kästen für die jeweiligen Länder her.

Ungebremst ist weiterhin der Einkaufstourismus von Ost nach West. Sprich von Tschechien nach Deutschland, so z.Bsp. immerhin aus Prag nach Dresden! Markenware aber auch Elektronik oder „Schweden-Möbel“ sind in Deutschland zumeist preiswerter. Das vielleicht auch mal als Tipp für den der denkt, im Nachbarland sei billiger einzukaufen. Dies stimmt für den Disko- oder den Restaurantbesuch übrigens noch immer. Bei allen anderen Preisen sollte man aber schon genau schauen und nicht blindlings zuschlagen.

Auch Einkaufstouristen aus Doksy sollen immer öfter in Dresden gesichtet worden sein! Gefragt natürlich nur gute Markenware. 🙂

Den Artikel der SZ gibts hier zu lesen: zum Artikel

Aus dem Finger gesaugt

So, genug! Ich kann die Überschrift des letzten Beitrages nicht mehr sehen! Also schnell mal was aus den Fingern gesaugt.

In Doksy aka Hirschberg ist es noch immer etwas ruhig. Zwei mal haben wir den schlafenden Wolf im Schafspelz dieses Jahr schon besucht. Ja, wirklich nur zum „entspannen“. Landflucht nennt man so etwas oder?

Das Wetter war und ist ja derzeit etwas trügerisch. Mal schon etwas wärmer und die letzten Tage Sonne. Aber der Winter ist noch nicht vorbei.

Ob in der Winterpause die alten Seelenverkäufer auf dem Machasee mal etwas flott gemacht  werden oder wurden? Zu Saisonbeginn wollen wir schließlich das „Loveboot“ entern. 🙂

seelenverkaufer.jpg

Nicht AIDAblu sondern Algida Yello 😉

So was gibts in CZ nicht

schild1.jpg

Mehr Text passt wahrscheinlich nicht auf so ein Schild

Mirek meinte letztens, dass er wahrscheinlich anhalten müsste, um sich dieses 5zeilige(!) Ortseingangsschild durchlesen zu können. Das muss man sich mal überlegen, was das für ein Blödsinn ist. Wo es doch so schön einfach wie in Doksy sein könnte: Der Name der Stadt reicht doch völlig aus, es müssen keine Romane auf´s Schild.

schild2.jpg

gefällt mir am besten…

Gepanschtes Benzin

Bildzeitung berichtet über gepanschtes Benzin in Tschechien!

Oft haben auch wir mal darüber spekuliert, es aber eigentlich nicht wirklich wahr haben wollen. An einigen Tankstellen des Landes soll wohl minderwertiges Benzin verkauft werden oder worden sein. Dies berichtet heute die deutsche Regenbogenpresse. Aber es wird schon was dran sein!

Die Bild zitiert die tschechische Bürgerrechtsorganisation „Acta non verba“, welche nun mit einem Gutachten an die Öffentlichkeit ging.

Das Beimischen von Zutaten zum Kraftstoff, welche steuerfrei sind, macht die ganze Sache für die Betreiber rentabel! Von Zutaten wie Methylester ist die Rede.

Gefahren für das Auto?

Wir persönlich hatten noch keine Probleme beim Tanken im Nachbarland. Über etwa zu vermutende Schäden am KFZ ist uns auch nichts bekannt.

Man spricht aber z.Bsp. von möglichen Motorbränden durch Selbstentzündung, hervorgerufen durch einen niedrigeren Flammpunkt, so die Bildzeitung.

Einen üblen Beigeschmack hat die Sache also, gerade auch für diejenigen welche in Grenznähe wohnen und gern mal zum Tanken „rüber“ fahren. Ob es in Deutschland nicht ähnliche schwarze Schafe gibt? Wer weiß? Am Ende hat man die Wahl zwischen billigen oder teuren gepanschten Benzin.

„Tschechien hilft Haiti“

haiti.jpg

Wenn ich das richtig übersetzt habe, dann steht hier: „HILFE FÜR HAITI – Wir schicken aus Tschechien 200.000 neue Haitianer“ und „Wenn schon Hilfe, dann aber richtig! ;-)“. Daß es sich hierbei um extrem grenzwertige Satire handelt, sollte jedem klar sein, aber ich schreibe es trotzdem lieber dazu.

Nachtrag: Mittlerweile gibt es bei Facebook sogar eine Gruppe mit diesem Titel und bereits über 19.000 Mitgliedern. In der Slowakei sieht es ähnlich aus.

Guten Rutsch nach Doksy!

Allen Doksianern, ob Fans, Zugereisten, Ausgereisten, Dienstreisenden, Durchreisenden, Eingeborenen, Schlachtfestteilnehmern, ob Jung oder Alt einen guten Rutsch und ein erfolgreiches 2010!

Auch im nächsten Jahr werden wir uns wieder sehen und es an manchem Abend, also nicht nur zu Silvester, krachen lassen. Je oller, je doller, denn auch wir sind ja alle wieder um ein Jahr gealtert. Manche vielleicht noch mehr. Aber das kommt ja ganz auf die Lebensumstände an. Für 2010 hoffen wir auf jeden Fall auf Verjüngung.

In diesem Sinne! Bis bald und auf ein Neues!

Glückwunsch Tschechien?

So könnte man es etwas sarkastisch ausdrücken. Als letztes Land der gesamten EU sieht Ministerpräsident Fischer optimistisch in die nähere Zukunft und ist fest überzeugt, dass sein Land nun doch endlich den EU Vertrag unterzeichnen wird. Die Ratifizierung sei nur noch eine Frage der Zeit. Das Verfassungsgericht hat aber noch zu entscheiden. Dass Präsident Klaus wahrlich kein Freund der EU ist, ist ja hinlänglich bekannt.

Wir kennen uns ja nun ein klein wenig mit Land und Leuten aus bzw. haben viele unterschiedliche Leute und Meinungen kennengelernt. Der EU oder auch dem Euro als künftige Währung, steht man doch eher skeptisch und teilweise ablehnend gegenüber. Natürlich spielen hierbei diverse Ängste eine Rolle. Wie teuer wird alles für den Einzelnen? Aber auch, welchen Einfluß gewinnen andere Länder und natürlich der große Nachbar? Wird bspw. Deutschland alle Restitutionsansprüche aufgeben? Dies soll wohl auch verankert werden. Alles Ängste die man teilen kann. Ein wirkliches aufeinander Zugehen, vor allem von tschechischer Seite aus, kann man aber irgendwie nicht wirklich erkennen. Man hängt sehr am Nationalstaat, so macht es den Eindruck. Daher wundert es auch nicht, dass gerade Tschechien hier den Letzten in der Runde macht und alle anderen auf eine Gedultsprobe stellt. Aber es ist sein gutes Recht!

Blog Translation!

A small help for our czech or other european reader could be the new google translation tool on the right sidebar in our blog.

Choose your language and we hope, most of the text will be „understandable“ for you. It is not perfect, but we think it can help you a little bit!

Alex

Beim Popeln erwischt!?

…also ich glaube ich hatte mir nur an die kribbelnde Nase gefasst aber beim Referat Sicherheit und Ordnung in Pirna werden die auch gedacht haben, er holt das Letzte aus sich heraus. Nun ja!

popeln.JPG

25,00 Euro kostete mich die Nasenborerei auf dem Weg nach Doksy. Ich könnte zwar meinen, ich bin gar nicht zu erkennen. Aber was solls. Wie es zu der Sache kam ist aber viel schlimmer und wieder mal typisch. Eine halbe Stunde vorher fährt doch so ein „Papi“ samt Insassen mit seinem frisch gewienerten Garagenwagen so um die 70 km/h auf der Landstraße vor mir. Versuchs mal mit Gemütlichkeit. Wenigstens STVO gerecht kann man ja fahren. Ich gleich wieder „gemütsmäßig“ auf 180 aber keine Chance zu überholen.

In der nächsten Ortschaft dann ganz vernünftig mit 50km/h durchs Dorf. Um Gottes Willen nicht 3 km/h zu schnell fahren! Leider hat „Papi“ aber übersehen, dass in der Ortschaft 30km/h! waren. Paff hats gemacht und ein grell-roter Blitz erschien. Ich hab mich vor Schadenfreude gekrümmt. Herrlich! Erst fast nötigend durch die Gegend gondeln und dann noch nicht mal die Verkehrsschilder sehen.

Ja und besagte halbe Stunde später, natürlich habe ich auf den stationären Blitzer geachtet, erwischt es mich. Die Brüder haben kurz danach noch mit einer mobilen Station aufgelauert, die ich zu spät bemerkt habe. 11 km/h zu schnell. Schadenfreude wird warscheinlich umgehend bestraft.

deutsches Knöllchen

Gestern hat´s mich erwischt! Als ich mit meinem Auto (mit CZ-Kennzeichen) in Dresden unterwegs war, hab ich eine Parkuhr bewusst ignoriert versehentlich übersehen. Machen sich die Politessen wirklich die Mühe und schreiben die Kennzeichen ausländischer Fahrzeuge auf? Ich dachte, das wird eh nicht weiter verfolgt. Na jedenfalls verjährt so ein Knöllchen nach 3 Monaten, denke ich. Mal sehen, ob ich bis dahin Post nach CZ bekomme. :mrgreen:

strafzettel.jpg

DE-Knöllchen für CZ-Auto

Supergau im Schlafzimmer!

So ein Mist! Ist mir doch kürzlich in meinem Schlafzimmer der Fernseher um die Ohren geflogen. Nein, so schlimm war es nicht. Nur hat sich die Bildröhre nach langjähriger Dauerbelastung endgültig verabschiedet. Das Bild blähte sich noch einmal auf und fiel in Form einer grell-weißen, knisternden Singularität auf der Mattscheibe in sich zusammen. Paff! 50% meiner noch verbliebenen Lebensqualität haben sich praktisch in Elektroschrott aufgelöst. Hab ich doch so gern vorm Einschlafen noch in die Glotze geguckt. Gemütlich halt. Aus der Traum! Nun leide ich unter massiven Schlafstörungen.

Einen noch älteren Fernseher mit deutlichem Regenbogenspektrum hatte ich vor ein paar Monaten Doksak zum Entmagnetisieren vermacht. Gedacht für eines seiner 12 Gästezimmer. Nun könnte ich die alte Mühle selbst gebrauchen. Aber wieder holen ist gestohlen sagt man ja so schön. Mist!

Vielleicht kennt jemand von Euch jemanden der einen kennt, der einen Fernseher zu viel hat. Abzugeben bei mir in DD! Ich möchte diesen Idealzustand (siehe Bild) nicht länger missen!

ideal.jpg

Post aus CZ

Da hab ich letzthin nicht schlecht gestaunt, als der Postbote bei mir in Dresden mit einem „Einschreiben“ klingelte! Na das kann ja nun wieder gar nichts Gutes bedeuten dachte ich gleich. Schon wieder das Finanzamt? Gott bewahre! Nachdem sich der Bote beschwert hatte, dass ich ihm nicht entgegengekommen bin (ich wohne ja unterm Dach und der Wisch muß arg schwer gewesen sein) überreichte  er mir das Einschreiben und ich quittierte.

Ein Brief aus CZ? Wat datt denn nun wieder? Wer kennt denn dort meine Anschrift? Vielleicht zu schnell gefahren in Doksy? Dabei bin ich doch das Vorbild in Person. Ich halte zwar an keinem Fußgängerüberweg aber zu schnell bin ich dort eher selten. Kenne dort eigentlich nur „Einen“ der noch langsamer fährt als ich. Gut, also was ist das nun wieder für ein Brief?

Die Werkstatt in Ceska Lipa wars! Die, wo ich voriges Jahr zu einem „Sonderpreis“ das Radlager hab machen lassen, was dann 25% teurer als in Deutschland war. Ich glaube irgendwas von einer zehnminütigen Inspektion gelesen zu haben. Na wer weiß.

Die Adressierung jedenfalls ist auch ganz lustig. Nun weiß ich wo ich wohne: Ich wohne in der Zone! 😉

post.jpg

Born in GDR!